7. Februar 2024

Erste Schritte mit dem Raspberry Pi Pico und MicroPython

Nachdem ich in den letzten Tagen sehr gute Erfahrungen mit dem Raspberry Pi Zero gemacht habe, habe ich mir die nächsten RasPi-Projekte vorgenommen. Der hierfür benötigte Pi ist der „Raspberry Pi Pico“. Der Pico ist allerdings im Vergleich zum Zero eine ganz andere Nummer.

Während der Zero über ein eigenes Betriebssystem mit grafischer Oberfläche verfügt, ist der Pico im Prinzip nur textbasiert zu bedienen und sehr hardware-nah zu programmieren. Eine große Hilfe ist hierbei das Programm „Thonny“ (https://thonny.org/).

MicroPython installieren

Damit du den Pico überhaupt programmieren kannst musst du zuerst MicroPython auf dem Pi installieren. Auch das geht direkt in Thonny. Verbinde den Pico hierzu per USB mit deinem Rechner und halte dabei die Tast „BOOTSEL“ gedrückt.

Dann rufst du in Thonny unter „Werkzeuge“ die „Optionen“ aus und wählst unter Interpreter „MicroPython (Raspberry Pi Pico)“.

Anschließend klickst du unten rechts auf „MicroPython installieren“.

Dort wählst du das Target Volume und unten die Variante deines Picos.

Wenn die Installation abgeschlossen ist, trennst du die USB-Verbindung und verbindest den Pico erneut – jetzt allerdings ohne die BOOTSEL-Taste zu drücken.

Wie kommt der Code auf den Pico?

Auch der Upload des Codes auf den Pico ist direkt in Thonny möglich. Öffne hierzu den Dateibrowser unter „Ansicht > Dateien“.

Anschließend erstellst du eine leere Datei (z.B. in Visual Studio Code), fügst folgenden Code ein, speicherst sie als „test.py“, navigierst im oberen Fenster zu „text.py“ und gibst per Rechtsklick den Befehl „Upload nach /“.

import machine
import time

adcpin = 4
sensor = machine.ADC(adcpin)
  
 def ReadTemperature():
 	adc_value = sensor.read_u16()
 	volt = (3.3/65535) * adc_value
 	temperature = 27 - (volt - 0.706)/0.001721
 	return round(temperature, 1)
  
 while True:
 	temperature = ReadTemperature()
 	print(temperature)
 	time.sleep(5)

Jetzt sollte sich die Python-Datei auf deinem Raspberry Pi Pico befinden und im unteren Datei-Fenster zu sehen sein. Wähle sie jetzt mit einem Doppelklick aus und klicke dann auf den grünen „Play“-Button um den Code auf dem Pico auszuführen.

Wenn du alles richtig gemacht hast, sollte jetzt unten rechts im Kommandozeilen-Fenster die aktuelle Temperatur angezeigt werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert