25. Januar 2024

Chat-GPT in Google Sheets (& Excel) nutzen

Chat-GPT kann nicht nur auf der Website von OpenAi genutzt werden, sondern auch in externen Anwendungen, wie z.B. Excel und Google Sheets. Das ist jedoch, im Gegensatz zur Website, nicht kostenlos. Hier wird jeder Abruf nach Anzahl der Zeichen berechnet. Die Kosten hierfür sind jedoch überschaubar und liegen bei weniger als einem Cent pro Anfrage.

Wenn du Chat-GPT in Google Sheets nutzen willst, musst du zunächst ein Chrome-Plug-in installieren:
https://workspace.google.com/marketplace/app/chatgpt_for_sheets_and_docs/677318054654?hl=de

Anschließend kannst du das Plug-in in Google Sheets über das Menü „Erweiterungen“ öffnen.

Zum Testen stehen 0,10 € zur Verfügung. Anschließend kann man „Packs“ kaufen. Das günstigste Pack kostet 19€ und reicht für etwa 1,3 Millionen Wörter.

Um die KI zu nutzen schreibe in einem leeren Feld einfach: =GPT(„ gefolgt von einem Prompt und „). So kannst du z.B. in einer Excel-Tabelle mit Antworten aus einer Umfrage Chat GPT auffordern, aus allen Antworten eine Zusammenfassung odder eine Top 5 zu generieren. Der Prompt hierzu würde wie folgt lauten:

=GTP("Schreibe eine Zusammenfassung der Antworten mit den 5 wichtigsten Punkten.";A1:15)

Die Felder aus denen Chat-GPT sich bedienen soll, werden nach dem Prompt mit in die Klammer geschrieben.

Auch eine Übersetzung von Produkttexten ist sol möglich. Wenn in Spalte A alle deutschen Texte stehen, reicht es z.B. in Feld B1 zu schreiben:

=GTP("Übersetze den Text in englisch.";A1)

Anschließend kann man die Auswahl von Feld B1 nach unten erweitern und in Spalte B erscheinen sämtliche übersetzten Texte.

Auf der Website gptforwork.com findest du viele weitere, praktische Beispiele für den Einsatz von Chat GPT in Excel und Google Sheets:
https://gptforwork.com/help/gpt-for-sheets/gpt-functions/examples


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert